Artikel mit dem Tag "Naturschutz"



Blauer Igel - Schöppingen
Ob die blaue Farbe den Zustand des Täters repräsentieren dürfte, ist noch nicht raus, aber dem Igel dürfte diese Ausübung künstlerischer Grobheit mächtig gegen die Stacheln gehen…

Walross Freya
Wenn die Behörden im norwegischen Oslo erkannt hätten, dass Walross Freya eigentlich nur zu gerne einen Bootsführerschein machen wollte ! Ein Kommunikationsproblem eindeutig. Aber hin-und hergerissen von dem gleichzeitigen Wunsch zu posieren… Und niemand hat ihr die sehnsüchtig erwartete Antifaltencreme angeboten, die Sonne kann der Haut ja so über mitspielen!

Stecker raus und ins Grüne! Wer kann, in den eigenen Garten, entspannen, die Welt und ihre Krisen mal offline schicken. Die Gesamtfläche mit Ca. 17 Millionen Parzellen entspricht 930.000 Hektar; annähernd soviel wie alle Naturschutzgebiete Deutschlands. Hobby Nr. 1 und krisenfest.

Selbst der Feldhamster, früher Schädling in der Landwirtschaft, ist vom Aussterben bedroht wie ca. 1 Millionen Tier-und Pflanzenarten weltweit.

Wenn in der Abenddämmerung die Sonne schon gerade abgetaucht ist hinter dem Waldrand und das Dämmerlicht die Schatten der Bäume in ein geheimnisvolles Farbenspiel taucht.

Der natürliche Lebensraum der Eisbären schwindet drastisch, sie sind gezwungen, zumal an Karneval, sich mangels Eisschollen mit Parkbänken zu begnügen.

Heute, am 25. April, findet der alljährliche Tag des Baumes statt, nunmehr seit 1952. Es begann mit der Pflanzung eines ahornbaumes im Bonner Hofgarten . Seither werden jährlich Bäume an diesem Tag gepflanzt... eigentlich sollte es bewusst viel mehr Anlässe außer spatenschwingenden Politikern oder Aufforstungen geben, Bäume sind etwas Wunderbares !