Hongkong Proteste

Die Volksrepublik China mit seinem Präsidenten Xi Jinping will den Forderungen nach Demokratie und freien Wahlen nicht nachgeben und versucht alles, seinen autokratischen Weg der Disziplinierung Hongkongs analog zum 'Mutterland' und den annektierten Gebieten wie Tibet fortzusetzen.

 

Am heutigen ,Tag für Toleranz‘ wäre ein deutliches Signal der Zentralregierung in diese Richtung sicher deeskalierend wirksam geworden .

 

Das Schiffchen "Hongkong" lässt den chinesischen Vorsitzenden "Not amused" aussehen...